Mein bester Mitarbeiter: KI im Vermittlervertrieb

„ChatGPT ist mein bester Mitarbeiter“. Dieser Spruch geistert immer wieder in Maklerforen und Versicherungsmessen herum. Und hinterlässt bei vielen Kolleginnen und Kollegen vor allem ein Stirnrunzeln. Denn viele stehen der künstlichen Intelligenz gar nicht mal skeptisch gegenüber: Aber es fehlt schlicht eine Idee, wie sie im Maklerbetrieb sinnvoll eingesetzt werden kann.

Wie nutzen Vermittler KI im Betrieb?

Dabei gibt es heute einige Anwendungsbereiche für künstliche Intelligenz, vor allem im vertrieblichen Kontext.

  • Viele Vermittler setzen KI zum Erstellen von Texten oder zur Inspiration für Texte ein – etwa, wenn es um Kundenanschreiben oder werbliche Maßnahmen geht.
  • Zusammenfassen von PDFs: Mithilfe von GPTs als Ergänzung zum kostenpflichtigen ChatGPT 4 lassen sich PDFs oder YouTube-Videos gut zusammenfassen.
  • Mit einem gut formulierten Prompt kann vor allem ChatGPT 4 dabei helfen, vertriebliche Ideen zu entwickeln und so etwa Input liefern für Werbekampagnen.
  • Zielgruppenrecherche: Chat GPTR ist der perfekte Sparringspartner, wenn es darum geht, neue Zielgruppen zu erschließen. In einem klassischen Frage-Antwort-Spiel können Vermittler Zielgruppen einkreisen und identifizieren. In einem nächsten Schritt lassen sich dann auch die Pain-Points der jeweiligen Zielgruppe eingrenzen.
Wofür nutzen Makler bereits Anwendungen mit künstlicher Intelligenz (KI)?
Quelle: https://www.bundesverband-finanzdienstleistung.de/presse/vermittlerbarometer-2023-ki-anwendung-und-ziele-fuer-vermittler/

Die geschilderten Einsatzbereiche decken sich mit den Umfrageergebnissen des 16. AfW-Vermittlerbarometers, für das mehr als 1.000 Vermittlerinnen und Vermittler Auskunft im Rahmen einer umfassenden Online-Umfrage zum Thema KI erteilten. Von den aktiven KI-Nutzern wenden demnach 85,2 Prozent Tools für die Texterstellung und 61,7 Prozent für die Ideenfindung an. Schon deutlich abgeschlagen sind die Nennungen des KI-Einsatzes zur Informationsbeschaffung (36,7 Prozent), Bilderstellung (19,5 Prozent) oder der Vertriebsunterstützung (18 Prozent).

KI auf dem Vormarsch: Was erwarten Maklerinnen und Makler?

Das Vermittlerbarometer zeigt aber auch, dass viele Vermittlerinnen und Vermittler noch recht orientierungslos beim Thema KI sind. Drei von vier der Befragten wünschen sich vor allem Orientierungshilfen bei der Auswahl geeigneter KI-Tools. Hilfe bei der Implementierung wünschen 61,1 Prozent, während 51,1 Prozent gern etwaige Fragen zu den rechtlichen Anforderungen der Verwendung geklärt hätten.

Welche Unterstützung wünschen sich Vermittler beim Thema KI?
Quelle: https://www.bundesverband-finanzdienstleistung.de/presse/vermittlerbarometer-2023-ki-anwendung-und-ziele-fuer-vermittler/

Was bringt die Zukunft (heute schon)

Künstliche Intelligenz ist natürlich mehr als “nur” ChatGPT – künstliche Intelligenz produziert spannende Tools, die im Vermittleralltag relevant sein können.

Das Tool zum Erstellen von Videoinhalten mit KI: Synthesia

Viele Vorgänge im Vermittlerbetrieb sind heute automatisiert. Oft müssen Vermittler dabei feste Prozesse dem Kunden immer wieder erklären: Wie lädt man Dokumente in die Kunden-App? Wie ändert man persönliche Daten? Welche Informationen werden für den Abschluss einer bestimmten Versicherung benötigt? Hilfreich sind in dem Fall Videos als stille Mitarbeiter, die dem Kunden genau erklären, was wann wie zu tun ist. Solche Videos sind aufwendig zu erstellen, ebenso groß ist die Mühe, bei einer Änderung alles neu zu produzieren. Und oft fehlt es neben dem professionellen Equipment und der technischen Erfahrung schlicht an der Fähigkeit, vor der Kamera überzeugend aufzutreten.

Das ändert das KI-Tool Synthesia. Vermittler geben einfach den Text ein (oder prompten ihn, wie man das heute nennt), den einer der bis zu 150 Avatare vortragen soll. Gleichzeitig können sie eigene Screenshots, Formulare oder Bilder in ein Video einfügen, das professionell und authentisch auf den Kunden wirkt. Je nach gebuchtem Paket kann man sich auch selbst als Avatar hinterlegen und so auch die Persönlichkeit ins Spiel bringen.

Das Tool für den Vertrieb: Canva mit AI Magic Studio

Versicherungsvertrieb läuft heute (auch) über die sozialen Medien. Aber was poste ich für meine Zielgruppe? Unterstützung finden Vermittler auf der Plattform Canva. Sie macht es leicht, auf Basis diverser Vorlagen, Bilder, Audio- und Video-Files mit ein paar Mausklicks Postings zu entwerfen, die die Kunden wirklich ansprechen. Und diverse KI-Tools sorgen für eine Einzigartigkeit der Postings, mit der sich die Vermittler von der Masse absetzen. Damit lassen sich Bilder zum Leben erwecken, Texte in Videos umwandeln, Postings für völlig verschiedene Formate entwickeln und sogar Ideen für ein Posting brainstormen.

Titelbild: © nyul / stock.adobe.com

Teilen Sie diesen Beitrag:

Sie haben einen Fehler gefunden? Unsere Redaktion freut sich über einen Hinweis.

NewFinance Redaktion
NewFinance Redaktionhttps://www.newfinance.de
Hier bloggt die Redaktion der NewFinance zu allgemeinen und speziellen Themen rund um die Beratung in Sachen Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch zu Unternehmensthemen der WWK. Wir wünschen eine spannende und unterhaltende Lektüre!

Mehr vom Autor

Die WWK Akademie: Das sind die Highlights im April

Die WWK Akademie Online bietet Weiterbildungsmöglichkeiten zu aktuellen Branchenthemen. Wir geben einen Überblick über das Programm im April.

Die WWK macht Lust auf die private Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflicht löst nur bei wenigen Vermittlern Begeisterung aus – warum eigentlich? Acht Gründe, mal genauer hinzuschauen.

Warum eine Riester-Rente den eigenen Kindern mehr BAföG bescheren kann

Wie Eltern ihren Kindern durch die Riester-Rente Vorteile beim BAföG verschaffen können, erfahrt ihr hier.

Standpunkt

"In unserem Interview- und Podcast-Kanal sprechen wir über das, was ein Kollektiv und eine starke Gemeinschaft ausmacht. Mit Kolleginnen und Kollegen aus der Branche, mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Spitzensport. Herzlich Willkommen und viel Freude beim Lesen und Zuhören."

Thomas Heß
Bereichsleiter Marketing & Organisationsdirektor Partnervertrieb der WWK

WWK Expertenrunde: „Die Fondspolice ist ein optimales Kerninvestment“

Herzlich willkommen zur WWK-Expertenrunde! Dr. Rainer Demski von der NewFinance begrüßt Christoph R. Muder, Gunnar Ittershagen und Christian Fiegert von der WWK zum Gespräch. Fokus sind in dieser Ausgabe neben der Position im Marktvergleich auch umfangreiche neue Entwicklungen in der WWK-Produktwelt.

WWK Expertenrunde: „bAV ist für uns ein Herzensthema“

Herzlich willkommen zum zweiten Teil der WWK-Expertenrunde! Dr. Rainer Demski von der NewFinance begrüßt Benjamin Plewka, Gunnar Ittershagen und Christian Fiegert aus dem Hause der WWK. Der Fokus in dieser Ausgabe liegt auf dem Budgetrechner und dem großen Mehrwert dieses Tools.

Wissenswertes von der starken Gemeinschaft

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Aktuell

Die WWK Akademie: Das sind die Highlights im April

Die WWK Akademie Online bietet Weiterbildungsmöglichkeiten zu aktuellen Branchenthemen. Wir geben einen Überblick über das Programm im April.

Die WWK macht Lust auf die private Haftpflichtversicherung

Die private Haftpflicht löst nur bei wenigen Vermittlern Begeisterung aus – warum eigentlich? Acht Gründe, mal genauer hinzuschauen.

Warum eine Riester-Rente den eigenen Kindern mehr BAföG bescheren kann

Wie Eltern ihren Kindern durch die Riester-Rente Vorteile beim BAföG verschaffen können, erfahrt ihr hier.